Commerce and monetary systems in the ancient world - download pdf or read online

By Robert Rollinger, Christoph Ulf (editors)

ISBN-10: 3515083790

ISBN-13: 9783515083799

Der Band versammelt 29 Beitrage, die anlasslich des five. internationalen aMelammu-Meetingso 2002 in Innsbruck prasentiert wurden. Sie setzen sich in ihrer Mehrzahl mit Fragen des Handels als Medium interkultureller Aktion auseinander. Um Austauschphanomene dieser artwork zu erfassen, wird der Blick auch auf die Wirtschaftssysteme insgesamt gelenkt, deren Gesetzmassigkeiten und Rahmenbedingungen beschrieben und definiert werden. Dabei werden Impulse von aussen, Transformationen und kulturelle Wechselwirkungen sowie die generelle Bedeutung des interkulturellen Kontakts naher beleuchtet. In diesem Zusammenhang wird sowohl die geographische measurement, d. h. der Einfluss auf ,Nachbarkulturenae, thematisiert, als auch die chronologische size, d. h. Voraussetzungen und Weiterentwicklungen innerhalb eines spezifischen kulturellen Milieus, behandelt, ebenso auch allgemein Themenbereiche, die mit Fragen des Kulturtransfers und Kulturaustauschs sowie des von Babylonien und Assyrien ausgehenden kulturellen und zivilisatorischen Erbes verbunden sind. aAlle Beitrage a erbringen eine Fulle neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse ao Museum Helveticum

Show description

Read Online or Download Commerce and monetary systems in the ancient world PDF

Similar ancient books

Read e-book online In God's Image and Likeness: Ancient and Modern Perspectives PDF

Huge eight 0.5 x eleven inch hardbound with airborne dirt and dust jacket; an intensive research of The Mormon regular paintings, the publication of Moses from the Pearl of significant rate

Necropolis of Gonur by Victor Sarianidi PDF

Gonur was once an important urban within the country of Margiana (Turkmenistan). The cemetery of Gonur, which was once excavated via Victor Sarianidi, yielded approximately 3,000 tombs, courting from the tip of the third to the start of the second millennium BC. This e-book includes the result of the excavations, anthropological observations in response to the skeletons came across, and a multitude and wide array of unearths.

Brian Duignan's Ancient Philosophy: From 600 BCE to 500 CE PDF

Even prior to the unfold of Christianity all through Europe, contributors started to call for a scientific strategy to view the worlda solution to alternative order for chaos. Supplanting legendary causes with these in response to commentary, early Greeks and a few in their contemporaries sought to appreciate worldly phenomena when it comes to extra common truths.

Download e-book for kindle: Network Analysis in Archaeology: New Approaches to Regional by Carl Knappett

Whereas the examine of networks has grown exponentially some time past decade and is now having an impression on how archaeologists examine historical societies, its emergence within the box has been dislocated. This quantity offers a coherent framework on community research in present archaeological perform via pulling jointly its major subject matters and ways to teach the way it is altering the best way archaeologists face the foremost questions of nearby interplay.

Extra resources for Commerce and monetary systems in the ancient world

Sample text

Diesbezügliche Überlegungen können m. E. auf unterschiedlichen Ebenen ansetzen, die in der Folge skizziert werden sollen. Eine erste Strategie könnte darin liegen, den Konflikt zwischen den beiden Ansätzen mit dem Hinweis aufzulösen, dass ihre Erkenntnisobjekte unterschiedlich sind. Während BL eine historische Erklärung für die Geldentstehung vorlegt, bietet die Transaktionskostentheorie eine allgemeine ahistorische Erklärungstheorie der Geldentstehung an. BL plädiert selbst für diese Form der Auflösung des Konfliktes, wenn er schreibt: „Der Theoretiker nimmt für seine deduktiven Sätze, weil ihre Ergebnisse auf „exaktem“ Wege gewonnen wurden, allgemeine Gültigkeit in Anspruch.

S. ), ein anderer Theil dagegen das unfreflectirte Ergebnis der auf die Erreichung wesentlicher individueller Zwecke gerichteten menschlichen Bestrebungen (die unbeabsichtigten Resultante dieser Letzteren) ist. (Menger 1883, S. 145) Mit der Gelderklärung der Österreichischen Schule der Nationalökonomik wird der Weg, eine allgemeine Theorie der Geldentstehung zu formulieren, explizit beschritten. Diese Stoßrichtung wurde in den letzten 40 Jahren weiter verfolgt. Beispielhaft sei auf Darstellung bei Brunner/Meltzer eingegangen (Brunner/ Meltzer, 1971, S.

Dabei ist mit zu berücksichtigen, dass mehrere Gruppen im Rahmen der Herausbildung von Geld involviert sind und dabei asymmetrische Beziehungen bestehen können, die Prinzipal-AgentSituationen zur Folge haben, deren Lösung komplexe institutionelle Arrangements benötigt. Die wichtigste Erweiterung, welche die Neue Institutionenökonomik in den letzten Jahren erfahren hat, ist die Einführung informeller Institutionen (vgl. North 1992). Sie können mit dem hier verwendeten Begriff der Kultur gut umschrieben werden.

Download PDF sample

Commerce and monetary systems in the ancient world by Robert Rollinger, Christoph Ulf (editors)


by Daniel
4.1

Rated 4.35 of 5 – based on 20 votes